Prümerlandfrauen

Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Ahrweiler und Adventsfeier

Nachdem die Prümer Landfrauen Tage zuvor den Weihnachtsmarkt in Ahrweiler mit seinen liebevoll dekorierten Straßen, Gassen und dem prächtig geschmückten Marktplatz besucht hatten, traf man sich nun zur Adventsfeier wieder. Zu Beginn erfreute uns die Musikgruppe der Westeifel-Werkstätten mit weihnachtlichen Klängen. Mit Begeisterung trugen die behinderten Menschen uns ihr Können vor. Anschließend begrüßte Vorsitzende Marlene Schmitz die vielen Landfrauen und anwesenden Ehrengäste.                                                                                                                                         
Als nächster Programmpunkt lies Elisabeth Reusch, aufgewachsen in der Eifel, alte Jugenderinnerungen in ihrem Heimatdialekt (Eefler Plaat) aufleben. Zum Beispiel Sprüche wie:" Hal dech flot em Schaffen, dan kenste net ob krom Jedanken. (Halte dich schnell am Arbeiten, dann kommst du nicht auf dumme Gedanken) waren Aussprüche von früher, die nicht nur Elisabeth Reusch noch heute präsent sind.

Hocherfreut zeigten sich Ferdinand Niesen von EUWECO aus Weinsheim und Margit Kröner von DONUM-VITAE aus  Bitburg über die großzügige Spende die Marlene Schmitz überreichen durfte. Bei dem Spendenbetrag handelt es sich um den Erlös von Kaffee und selbstgebackenem Kuchen am Bauernmarkt und der Grenzlandschau in Prüm. Geschäftsführer Niesen von der EUWECO  (Tochtergesellschaft der Westeifel-Werkstätten) stellte den interessierten Zuhörern die anerkannte Werkstatt für Menschen mit psychischer Behinderung vor. In seiner Dankesrede wird deutlich, dass die Integration und Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Leben in der Gesellschaft keine Selbstverständlichkeit ist, doch beispielsweise diese Landfrauen-Adventsfeier ein gelungenes Beispiel für gelebte Integration ist.

Auch Diplomsozialarbeiterin Margit Kröner von der Schwangerenberatungsstelle DONUM-VITAE war begeistert von dem hohen Geldgeschenk und versprach es sinnvoll in der Schwangeren- und Konfliktberatung  einzusetzen.

Neue Geschichten aus Lissys Welt (Elisabeth Reusch) und Pantomimen-Spiele der  EUWECO Mitarbeiter erfreuten im Anschluss nochmals die Gäste.                                                                           
Da im neuen Jahr ein neuer Landfrauen-Vorstand gewählt wird, bedankte sich Vorsitzende Marlene Schmitz bei dem "alten" Vorstand und lobte die überaus gute Zusammenarbeit.
Marlene Schmitz wünschte zum Schluss allen  Anwesenden ein besinnliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Mit einem irischen Spruch  beendete sie die schöne Weihnachtsfeier: "Möge bei Allem was Du tust, außer Deinen Händen, auch Dein Herz beteiligt sein".

Bevor die Landfrauen die Heimfahrt von diesem besinnlichen Nachmittag antraten, stärkten sie sich mit Kaffee und Kuchen.