Prümerlandfrauen

Betriebsbesichtigung der EuWeCo-Perlenwelt

Nachdem im September die Ortsvertreterinnen der Prümer Landfrauen nach einer Führung durch den Betrieb der EuWeCo gGmbH das neue Winterprogramm vorgestellt bekamen, war am 18.November der Termin für alle Mitglieder. Nach einer kurzen Begrüßung und der Erklärung der Unterschiede von psychischer Beeinträchtigung und geistiger Behinderung durch den Werkstattleiter Herr Morbach, wurde die Gruppe von mehr als 40 Teilnehmern, in mehreren Kleingruppen durch die Einrichtung geführt. Hierbei erläuterte er sowohl die Möglichkeiten der beruflichen Rehabilitation für psychisch-beeinträchtigte Menschen durch die EuWeCo, als auch das Aufnahmeverfahren; denn schließlich kann es jeden von uns treffen. Hauptziel ist es, den Menschen einen sozialversicherten entlohnten Arbeitsplatz zu vermitteln. Bei der EuWeCo gGmbh ist dies in 5 Bereichen möglich: Montage/Verpackung, Grünflächenpflege, Hauswirtschaft/Küche, Verwaltung und dem Euvea Hotel. Im Anschluss durften die Landfrauen das Perlenatelier besuchen und den Arbeitern bei der Schmuckherstellung über die Schultern schauen. Bei einer Modenschau stellten die Künstler ihre eigenen Produkte vor.
Die EuWeCo-Perlenwelt war ursprünglich 2013 als arbeitsbegleitendes Kreativprogramm gestartet, hat sich aber inzwischen zu einem begehrten Eigenprodukt gemausert.
Die Mitarbeiter fertigen unter fachkundiger Anleitung Halsketten, Armbänder und Ohrschmuck aus Polarisperlen an. Die Perlen bestehen aus einem leichten, hautfreundlichen Kunstharz, die einen hohen Tragekomfort bieten. Zunächst sind die Perlen matt, aber mit der Zeit gewinnen sie an Glanz und Leuchtkraft. Neben den Modellen aus der aktuellen Kollektion, die vor Ort oder  bei einem von 15 Kooperationspartnern (Modeboutiquen, Friseursalons, Geschenkeläden, Hutgeschäften) käuflich zu erwerben sind, besteht auch die Möglichkeit, den Schmuck nach eigenen Vorstellungen in Auftrag zu geben.
Den Abschluss fand der informative Nachmittag bei einer guten Tasse Kaffee und einem leckeren Stück in der Werksküche gemachtem Kuchen.