Prümerlandfrauen

Ein toller Tag in der Eifel im Namen der Landwirtschaft

Mitte August, an einem sehr sonnigen Tag, starteten die Prümer LandFrauen verstärkt durch eine handvoll Männer in einem voll besetzten Bus Richtung Hetzerath zum Engelshof.  Bei der Hofmolkerei begrüßte uns der Sohn David Engel, der durch die viel beachteten YouTubeKanal AgriKULTUR bekannt ist. Er führte uns zuerst durch den Bauernbetrieb. Es handelt sich um einen offenen Boxenlaufstall. Hier erklärte er sehr genau, wie die Aufzucht der eigenen Milchkühe in die Tat umgesetzt wird und das viel Herdenmanagement dazu notwendig ist. In seinem mitreißenden Vortrag berichtete er, wie es zu der Geschäftsidee einer eigenen Molkerei kam und wie diese umgesetzt wurde. Der Entstehungsprozess bis hin zum fertigen Produkt in den Supermarktregalen schilderte er eindrucksvoll. Es gab auch Einblicke in die Höhen und Tiefen bei der Umsetzung des Konzeptes. Im Anschluss an die Betriebsbesichtigung referierte Herr Engel über die Weiterverarbeitung des Rohstoffes Milch in der nahegelegenen Hofmolkerei. Es war beeindruckend mitzuerleben, wie eine Großfamilie mit vereinten Kräften und viel Courage die Idee der Hofmolkerei entwickelt und in die Tat umsetzt.
Nach der Mittagspause im „Gasthaus zur Breit“, wo die Gruppe sich bei leckerem Essen stärkte, ging es weiter nach Mehren um dort die neue Tomatenplantage „Gemüseland Vulkaneifel“ zu besuchen. Hier werden Tomaten in einem 37000m2  großem Gewächshaus angebaut. Von der Größe und der Art des Anbaus waren die Prümer LandFrauen und Männer sehr beeindruckt, vor allem, weil die Tomaten alle in den Lebensmittelgeschäften der Region angeboten werden.
Zum Schluss des sehr schönen und interessanten Tages kehrten die LandFrauen noch in Gerolstein ein, wo die Eisdielen besetzt wurden.