Prümerlandfrauen

Geschichte des Landfrauenverbands Prüm

 

1898    Gründung des ersten landwirtschaftlichen Hausfrauenvereins durch die ostpreußische Gutsfrau Elisabeth Boehm. Sie führte die Biene als Sinnbild für den Fleiß und die Leistungen der Landfrauen ein.

1948   Gründung des Deutschen Landfrauenverbandes (DLV)

10.12.1951 Neuaufbau der Landwirtschaftsschule  und Beratungsstelle Prüm mit Einrichtung einer Mädchenabteilung, deren Leitung Frau Oberstudienrätin Therese Pitsch übernahm.

1957    Gründung des Landfrauenverbandes Prüm durch Frau Oberstudienrätin Therese Pitsch als Geschäftsführerin und Frau Clemens aus Niederlauch als 1. Vorsitzende. Früh erkannte Frau Pitsch die Notwendigkeit der Weiterbildung über die Schulzeit hinaus. Die Technik hielt Einzug in viele Haushalte. Neue Methoden der Nahrungszubereitung und Bevorratung von Lebensmitteln eroberten die Küche. Viele ehemalige Schülerinnen der landwirtschaftlichen Wintersemester Prüm traten in den Verein ein, um sich in vielen Bereichen weiterzubilden.

ca. 1960    Frau Maria Schütz aus Wawern wird 1. Vorsitzende

1971     An der Landwirtschaftsschule Prüm wird der Unterricht in der Abteilung Hauswirtschaft eingestellt

1975     Landfrauenverband hat schon 270 Mitglieder, Vorsitzende  wird Frau Petronella Ehleringer aus Seiwerath, Geschäftsführung übernimmt die 24-jährige Frau Mathilde Weinandy aus Prüm.

1989        1. Stauden und Pflanzentausch im Herbst

1991 - 1993    Entstehung und Herausgabe des Kochbuchs "Alte und neue Rezepte der Landfrauen Prüm"

1993        Eröffnung des Landfrauenlädchen in Brühlborn

1997     850 Landfrauen gehören zum Verband Vorsitzende wird Frau Mathilde Weinandy und Geschäftsführerin wird Frau Maria Schifferings aus Büdesheim

Mai 2003   letzte Berufsschulklasse wird verabschiedet

3.-5.Juni 2004     Schulgebäude wird geräumt  

2007        50-Jahr-Feier   Es entsteht eine Festschrift mit Rückblick auf die vergangene Zeit

April 2011   Vorsitzende wird Marlene Schmitz aus Rommersheim Geschäftsführerin bleibt Maria Schifferings aus Büdesheim

April 2013   Geschäftsführung übernimmt Dagmar Leifgen aus Schwirzheim. Die knapp 500 Mitglieder sind auf 20 Ortsvereine aufgeteilt.

 

In der Anfangszeit der Landfrauenverbände waren Landfrauen Bäuerinnen, die Haus und Hof bewirtschafteten; heute sind es Frauen, die auf dem Land wohnen und ganz unterschiedlichen Tätigkeiten nachgehen.